Flächennutzungsplan

Ein Flächennutzungsplan ist Bestandteil des Bauplanungsrecht. Es handelt sich dabei um einen vorbereitenden Bauleitplan und dient damit als Grundlage für nachfolgende (verbindliche) Bebauungspläne. Er umfasst ein gesamtes Gemeindegebiet und gibt an, welche Flächen für welche Nutzung angedacht sind. Dabei legt er beispielsweise fest, welche Bereiche der Gemeinde für Wohn- oder Gewerbegebiete vorgesehen sind.

Aus einem Flächennutzungsplan können allerdings keine rechtlichen Ansprüche geltend gemacht werden, da er nicht verbindlich ist.

 

Um den Unterschied zwischen einem Bebauungsplan und einem Flächennutzungsplan zu verdeutlichen, dient folgendes Beispiel:

Unterschied zwischen einem Flächennutzungsplan und Bebauungsplan am Beispiel Potsdtam