Erschließung

Das Baugesetzbuch setzt für eine Bebaubarkeit eines Grundstücks eine gesicherte Erschließung voraus. Damit versteht man die direkte Anbindung an das öffentliche Straßennetz sowie Anschlüsse an das Stromnetz, die Wasserversorgung und die Kanalisation. Anhand des Erschließungsgrades lassen sich Grundstücke verschiedenartig definieren.