Bündnis bezahlbarer Wohnraum

Die Bildung des „Bündnis bezahlbarer Wohnraum“ war ein im Koalitionsvertrag der Ampel festgelegtes Vorhaben und wurde durch die Bauministerin im Jahr 2022 ins Leben gerufen. Das Bündnis setzt sich aus Vertretern des Bundes, der Länder, kommunalen Spitzenverbänden, der Wohnungs- und Bauwirtschaft, der Zivilgesellschaft, Gewerkschaften und Kirchen zusammen. Ziel ist es, die extremen Herausforderungen im Bau- und Immobilienmarkt zu erörtern und Maßnahmen zu entwickeln, um diesen zu begegnen und das Ziel der 400.000 Wohnungen erreichen zu können.

Am 12. Oktober 2022 wurde von dem Bündnis ein 65-seitiger Maßnahmenkatalog für eine Bau-, Investitions-, und Innovationsoffensive in Deutschland veröffentlicht, den Sie hier abrufen können